Wohnmobil auf eine Vermietung vorbereiten – Der Frühlingsputz für Dein Wohnmobil

Geliebte Wohnmobile brauchen eine regelmässige Reinigung. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du das Wohnmobil auf eine Vermietung vorbereiten möchtest oder eventuell für die erste eigene Saisonfahrt. Worauf Du bei sämtlichen Vorbereitungen achten solltest, erklären wir Dir in unserem ausführlichen Artikel.

Wohnmobil auf eine Vermietung vorbereiten – so funktioniert’s!

Du spielst mit dem Gedanken, Dein Wohnmobil zukünftig zu vermieten? Dann ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Besonders wichtig ist dabei auch die regelmässige Reinigung des Wohnbereichs. Bei jeder einzelnen Vermietung sollte das Wohnmobil in einem sauberen und gepflegten Zustand übergeben werden. Einerseits hinterlässt es einen positiven Eindruck beim jeweiligen Mieter, andererseits verschaffst Du Dir somit Chancen auf mögliche Weiterempfehlungen. Und zum Schluss kommen zufriedene Mieter eventuell auch wieder auf Dich und Dein Mietangebot zurück. Um eine Wohlfühlatmosphäre im Wohnmobil zu schaffen, solltest Du auch Kleinigkeiten nicht unberücksichtigt lassen. Nachfolgend haben wir einige Tipps für Deine Wohnmobil-Innenraumreinigung, damit Du ganz einfach Dein Wohnmobil auf eine Vermietung vorbereiten kannst.

1. Die passenden Reinigungsmittel wählen

Echtholz und folierte Oberflächen lassen sich bestens mit lauwarmem Wasser reinigen. Um das Aufquellen von Holz zu vermeiden, sollte der Schwamm keinesfalls zu feucht sein. Schaumreiniger sind dagegen nicht zu empfehlen. Sie enthalten häufig verschiedene Bestandteile, die dem jeweiligen Material schaden können. Achte je nach Material auf die Anforderungen an deren Reinigung. Viele Oberflächen lassen sich bereits mit lauwarmem Wasser und nötigenfalls einem leichten Reinigungsmittel wie Spülmittel reinigen, während zu scharfe Reinigungsmittel jene Oberflächen eher beschädigen können.

2. Lüften nicht vergessen

Es ist besonders wichtig, das Wohnmobil regelmässig und sehr gründlich zu lüften. Möchtest Du Dein Wohnmobil auf eine Vermietung vorbereiten, sollten auch Polster, Matratzen, Schränke und Teppiche sowie alle weiteren losen Bestandteile ordentlich ausgestaubt und gelüftet werden. Idealerweise öffnest Du alle Fenster und Türen komplett, so verdunstet auch das Wischwasser schneller und Du kannst Feuchtigkeitsschäden vorbeugen.

3. Ordnung schaffen durch Ausräumen

Während Du Dein Wohnmobil auf eine Vermietung vorbereiten möchtest, bietet es sich optimal an, sämtlichen Stauraum einmal komplett zu leeren und Platz zu schaffen. Dadurch lässt sich nicht nur freier Platz schaffen, auch kannst Du so die Innenbereiche problemlos reinigen.

4. Hygiene im Kühlschrank

Kühlschränke im Wohnmobil benötigen stets eine sehr sorgfältige Reinigung. Auch hinter den Kühlgittern ist eine gründliche Reinigung angeraten, so lässt sich oft sehr viel Schmutz beseitigen. Um Schimmelbildung vorzubeugen, sollten Kühlschranktüren während der Ausserbetriebnahme stets geöffnet bleiben.

5. Polster- und Kissenreinigung

Grundsätzlich solltest Du alle Polster und Kissen einmal im Monat gründlich absaugen oder eventuell mit einem Dampfreiniger tiefenreinigen. Die Dampfreinigung sollte dabei stets im Aussenbereich erfolgen, um eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Inneren zu vermeiden.

6. Vorhänge, Gardinen und Co.

Zum Schluss geht es auch an die Vorhänge. Zu Hause wirst Du Deine Gardinen und Stores wahrscheinlich selbst waschen. Möchtest Du Dein Wohnmobil auf eine Vermietung vorbereiten oder für die eigene Saisonfahrt herrichten, empfiehlt es sich, Vorhänge in die chemische Reinigung zu geben. Dadurch werden Materialien geschont und die Farbkraft beibehalten.

7. Teppiche, Stufen und mehr

Zweifelsohne muss auch der Boden regelmässig einer Reinigung unterzogen werden. In aller Regel lässt sich jeglicher Schmutz schnell mit einem Handfeger entfernen. Für die Teppichreinigung eignet sich ein gewöhnlicher Teppichschaum.

8. Auch Dichtungen reinigen

Damit Dichtungen funktionsfähig bleiben, ist eine regelmässige Reinigung unerlässlich. Welche Mittel für diese Säuberung geeignet sind, steht in der jeweiligen Anleitung beschrieben, da diese sich je nach Dichtung unterscheiden.

9. Herd im Wohnmobil reinigen

Bei der Reinigung des Herds in Deinem Wohnmobil ist es unerlässlich, regelmässig unter den Brennerdeckel zu schauen und dort entsprechend zu säubern. Ein gründliches Durchwischen von Schubladen und Fächern ist ebenfalls angeraten.

10. Reinigung des Wassertanks

Auch wenn vor allem Neulinge etwas Sorge vor der Reinigung des Wassertanks haben, ist der Prozess an sich eigentlich sehr einfach. Dafür eignen sich zahlreiche Spezialreiniger, wobei Sie jedoch immer die Herstellerhinweise beachten sollten. Vorsicht ist beim Gebissreiniger geboten, welche in vielen Threads und Ratgeber empfohlen werden. Gebissreiniger desinfizieren zwar, aber können jedoch Rückstände hinterlassen, die bei regelmässiger Verwendung die Pumpe beschädigen können. Nach der Reinigung mit dem gewählten Reinigungsmittel den Wassertank gründlich durchspülen.

Wohnmobil auf Vermietung vorbereiten und Wohlfühlatmosphäre schaffen

Nun haben wir Dir einige Tipps gegeben, auf die Du bei der nächsten Reinigung achten kannst. Berücksichtigst Du alle Einzelheiten, strahlt Dein Wohnmobil demnächst wie neu. Du und Deine Mieter werden sich an der traumhaften Wohlfühlatmosphäre erfreuen. Du vermietest Dein Fahrzeug bis jetzt noch gar nicht, willst aber damit anfangen? Dann melde Dich jetzt bei uns an und werde so zum Wohnmobil-Vermieter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrag teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn