Wohnmobil gebraucht verkaufen oder vermieten: Dafür entscheidest Du Dich!

Denkst Du vielleicht gerade darüber nach, Dich von Deinem Wohnmobil zu trennen und es in diesem Zuge zu verkaufen? Bist Du Dir aber nicht sicher, ob das wirklich die richtige Lösung ist? Dann wäre es möglicherweise sinnvoller, Dein Wohnmobil einfach zu vermieten. Wir erklären Dir, worauf Du achten musst, wenn die Frage im Raum steht: “Wohnmobil gebraucht verkaufen oder vermieten?”.

Wohnmobil gebraucht verkaufen oder vermieten – wenn der Camper einstaubt

Häufig beobachten wir, dass ambitionierte Camper sich ein kostspieliges Wohnmobil zulegen, das anschliessend einstaubt. Oftmals steht das Wohnmobil sinnlos im Carport oder im schlimmsten Fall sogar auf einem kostenpflichtigen Stellplatz. Die laufenden Kosten werden somit jederzeit fällig, während man eigentlich gar nichts davon hat. Sinnlose Ausgaben, die so gewiss nicht geplant waren. In solchen Fällen ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, das eigene Wohnmobil gebraucht zu verkaufen oder zu vermieten. Welche Alternative wirklich Sinn macht und worauf Du achten solltest, erklären wir Dir in unserem Artikel zum Thema: Wohnmobil gebraucht verkaufen oder vermieten.

Warum Dein Wohnmobil nur Platz kostet und Du eine Lösung finden solltest

Prinzipiell gibt es viele verschiedene Gründe, die den Wunsch nach einem Verkauf des eigenen Wohnmobils rechtfertigen. Möglicherweise haben sich Deine Vorlieben in Bezug auf Reisen verändert und vielleicht bevorzugst Du es mittlerweile anders unterzukommen. Beispielsweise in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung. Unter Umständen fehlt Dir auch einfach die Zeit, Dein Wohnmobil wie gewohnt zu nutzen. Oder Deine Lebensumstände haben sich verändert. Zu Zweit war der Campingvan sicher eine romantische Lösung. Doch mit Kleinkind ist es eventuell nicht mehr so komfortabel und unkompliziert. Auch können die Prioritäten in Bezug auf notwendige Ausgaben verlagert sein. Denn prinzipiell ist Camping ein Hobby und Spass, dass allerdings mit regelmässig auftreten Kosten verbunden ist. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass das eigene Wohnmobil ohne die notwendige Zulassung in der Garage oder auf dem kostenpflichtigen Stellplatz versauert. Dank der Möglichkeit, das Wohnmobil gebraucht zu verkaufen oder zu vermieten, muss das nicht sein.

Das Abwägen: Verkauf oder Vermietung

Zweifelsohne kommt irgendwann die Frage auf, was man mit dem Camper eigentlich machen soll. Ihn einfach stehen lassen ist auf Dauer keine sinnvolle Lösung. Lösungsmöglichkeiten sind unter anderem das Wohnmobil gebraucht zu verkaufen oder es zu vermieten. Vor allem der Verkauf kann eine beachtliche Summe einbringen. Entscheidend sind hierbei das Alter und der Gebrauchszustand. Umso neuer und weniger gebraucht, desto höher kann der Verkaufspreis ausfallen. Dennoch machst Du hier Verlust, denn den Wert, den Du damals bezahlt hast, wirst Du nicht wiederbekommen.

Daher sollte auch die Option der Vermietung nicht ausser Acht gelassen werden. Hast Du Dir vielleicht schon mal ausgerechnet, was Du mit einer regelmässigen Vermietung verdienen könntest? Selbstredend kannst Du gebrauchte Fahrzeuge nicht zu einem beliebig hohen Preis vermieten. Überteuerte Preise schrecken potenzielle Mieter in aller Regel ab. Die Mietkonditionen sollten sich dementsprechend in einem angemessenen Rahmen halten. Auf dem ersten Blick kann es sein, dass Dir die einzelnen Einnahmen sehr niedrig erscheinen. Allerdings solltest Du beachten, dass Du vor allem mit einem Fahrzeug in gutem Zustand und mit einer regelmässigen Vermietung zu angemessenen Preisen schnell höhere Einnahmen generieren kannst, als mit dem Verkauf des Wohnmobils. Ein wichtiger Punkt, wenn es darum geht, das Wohnmobil gebraucht zu verkaufen oder zu vermieten.

An dieser Stelle möchten wir jedoch auch erwähnen, dass das Vermieten nur dann Sinn macht, wenn keine unnötigen Kosten entstehen. Hier stehen beispielsweise Fragen im Raum, wie Stellplatzmieten oder notwendige Reparaturkosten, die anfallen, um das Fahrzeug fahrtauglich zu machen. Ein unnötiger Kostenfaktor ist auch der regelmässig fällige Versicherungsbeitrag, sofern das Wohnmobil gar nicht mehr genutzt wird. Dabei gilt, dass vor allem Versicherungsprämien für ältere Fahrzeug nicht zu unterschätzen sind.

Der wichtigste Faktor – Unsicherheit

Wenn Du Dir sehr unsicher bist, was einen potenziellen Verkauf des Wohnmobils anbelangt, solltest Du Dir zu Beginn eine gewisse Beobachtungszeit gönnen. Nur so kannst Du richtig einschätzen, was für Dich die bessere Alternative ist: Wohnmobil gebraucht verkaufen oder vermieten? Sofern Du Dein Fahrzeug selbst gar nicht mehr nutzt und die laufenden Kosten auch durch eine regelmässige Vermietung nicht gedeckt werden können, ist der Verkauf möglicherweise doch die bessere Wahl. Bei der Überlegung, das Wohnmobil gebraucht zu verkaufen oder zu vermieten, sollte also auch immer eine entsprechende Kostenkalkulation erfolgen. Mit der Vermietung möchtest Du schliesslich die laufenden Kosten abdecken und im Idealfall auch langfristig Gewinn erzielen.

Wohnmobil verkaufen oder vermieten – Fazit

Wenn Du Dir trotz Abwägung der Möglichkeiten das Wohnmobil gebraucht zu verkaufen oder zu vermieten immer noch unsicher bist, empfehlen wir Dir, es einfach mal auszuprobieren. Stell Dein Wohnmobil einfach vorübergehend zur Vermietung zur Verfügung und schau, ob es sich rentiert. Biete Campingfreunden vorübergehend die Möglichkeit, mit Deinem Wohnmobil zu verreisen und profitiere im Idealfall von den Konditionen von Campunite! Melde Dich jetzt an, um Dein Wohnmobil zu vermieten!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrag teilen:
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn